Teichplanung

Teichbau, Koi und Garten

Teichplanung

Skizze Teichplanung

In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie wir an die Planung unseres Teichs herangegangen sind. Wir hoffen, dass dir das für deine eigene Teichplanung vielleicht behilflich sein kann.

Grundsätzliche Vorüberlegungen

Bevor es mit dem Teichbau losgehen kann, muss ein derartiges Projekt natürlich vernünftig geplant werden. Für die Planungsphase sollte man sich genügend Ruhe und Zeit nehmen, da der fertige Teich viele Anforderungen erfüllen muss. Zum einen muss er dem Zweck entsprechend „funktionieren“. Dies ist immer davon abhängig für welchen eigenen Zweck man einen Teich anlegen möchte. Hier kommt es darauf an ob man einfach einen kleinen Gartenteich ohne Fischbesatz, einen Goldfischteich, einen Schwimmteich oder sogar einen Koiteich errichten will. Zum anderen muss der Teich an die eigenen Gegebenheiten im Garten angepasst werden. Wobei der zur Verfügung stehende Platz eine große Rolle spielt. Und zu guter letzt soll der Teich den eigenen Design-Vorstellungen entsprechen. Also gut aussehen und sich harmonisch in das restliche Gartenbild einfügen. Schließlich ist ein Teich kein Projekt von kurzer Dauer, das heißt man muss ihn in der Regel einige (hoffentlich viele) Jahre zufrieden ansehen können.

Du fragst Dich, was du alles beim Teichbau planen und berücksichtigen musst? Hier haben wir eine grobe Übersicht über alle Themen die Du bei der Planung des Teichbaus berücksichtigen solltest für Dich zusammengestellt.

Nun wollen wir euch im Folgenden an unserem eigenen Beispiel erzählen wie die Teichplanung bei uns lief. Vielleicht ist ja der eine oder andere Tipp für euch dabei, der euch die Planung eures eigenen Teichprojekts etwas erleichtert.

Brainstorming und erste Ideen

Die erste Phase der Planung war eigentlich ein großes gemeinsames Brainstorming mit vielen Recherchen im Internet. Wir haben nach Ideen und Anregungen gesucht, viele Screenshots mit interessanten Einzelheiten abgespeichert, sehr viel Kaffee getrunken und nebenbei auf Notizzetteln Skizzen angefertigt um uns für eine Teichform zu entscheiden.

Teichplanung Brainstorming
Teichplanung Brainstorming

Erste Details

Unser erster Teich, den wir zuschütten mussten war ein klassischer Gartenteich in Nierenform, mit vielen Flachenwasserzonen und einem Kiesrand (Hier kannst Du dir bald unseren alten Gartenteich ansehen). Da unser Teich wieder unsere Koi beherbergen sollte und man aus Fehlern lernt, haben wir uns dieses Mal für eine klare eckige Form entschieden, nämlich die L-Form. Diese Form haben wir favorisiert, weil wir senkrechte Wände haben wollten, um auf möglichst kleiner Fläche ein möglichst großes Wasservolumen für die Koi zur Verfügung stellen zu können und sich eine eckige Form leichter Mauern lässt als eine runde. Nachdem die Form weitestgehend feststand haben wir eine Skizze mit Buntstiften angefertigt und uns auch schon ungefähre Maße für das Becken ausgedacht.

Etwas genauere Teichplanung

In den nächsten Planungsschritten haben wir uns dann mit der Ausstattung der nötigen Teichntechnik inkl. Teichfilter und einer möglichen Platzierung dieser beschäftigt. Sämtliche Details dazu und auch warum wir uns für die jeweilige Teichtechnik entschieden haben, erfährst Du in folgenden Beiträgen, in denen wir das ausführlich erklären.

Teichplanung Skizze
Teichplanung Skizze

Wie in der Skizze zu sehen ist, haben wir uns auch gleich zum Anfang schon einige Gedanken dazu gemacht, wie das Teichufer gestaltet werden könnte. Von einer möglichen Bepflanzung über die Platzierung des Teichfilters (ganz wichtig) bis hin zur Terrasse, an der man später den neuen Koiteich genießen kann. Für die Gesamtplanung ist das tatsächlich sehr wichtig sich auch rechtzeitig über das „Drumherum“ und die Ufergestaltung Gedanken zu machen, damit alles bautechnisch aufeinander abgestimmt werden kann. Aber nicht nur bautechnisch, sondern auch finanziell sollten diese Aspekte möglichst frühzeitig mit eingeplant werden damit es ein Happy End gibt.

Zum nächsten Beitrag unseres Teichbauprojekts geht es hier:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.