DIY Stockbrot-Spieße – Spieße für Stockbrot, Schaschlik und mehr

Teichbau, Koi und Garten

DIY Stockbrot-Spieße – Spieße für Stockbrot, Schaschlik und mehr

Die fertigen DIY Stockbrot Grillspieße

Du möchtest gerne Stockbrot, Würstchen, Schaschlik oder Kartoffeln am Lagerfeuer zubereiten, ohne verbrennende Stöcker? Handelsübliche Grillspieße sind dafür einfach viel zu kurz, deshalb zeigen wir Dir hier wie man Stockbrot Spieße einfach selber bauen kann.

Die Stockbrotspieße an sich

Wir wollten gern öfter Stockbrot oder andere Leckereien mit Freunden am Lagerfeuer zubereiten und das am besten mit vernünftigen Spießen, die auch lang genug dafür sind. Deshalb haben wir uns entschlossen einfach DIY Stockbrot-Spieße zu bauen. Unsere Überlegungen und Erfahrungen an der eigenen Feuerstelle haben gezeigt, dass eine Länge von ca. 1 Meter ideal für die Grillspieße sein sollte. Wir haben also 1 Meter lange Edelstahlstangen*(Werbung) in einer Stärke von 6 mm gekauft.

6mm Edelstahlstangen in einer Länge von 1 m
6mm Edelstahlstangen in einer Länge von 1 m

Da die Grillspieße universell für alle möglichen Leckereien wie Würstchen, Stockbrot, Schaschlik, Kartoffeln, Marshmallows etc. geeignet sein sollte, haben wir uns dazu entschlossen die das Ende anzuspitzen. Dies ist vor allem für die Zubereitung von Fleisch über dem Feuer sehr zu empfehlen. Das Anspitzen kannst Du mit einem Winkelschleifer, an einem Schleifbock oder falls diese Werkzeuge nicht vorhanden sind natürlich auch mit einer Metallfeile erledigen. Angespitzt sehen die Spieße dann so aus:

Angespitzte Edelstahlstangen
Angespitzte Edelstahlstangen

Griffe für die Grillspieße

Da Metallstangen sich unbequem festhalten lassen und am Feuer auch heiß werden könnten, mussten natürlich noch Griffe gebaut werden. Dafür haben wir einen Rundstab aus Buchenholz*(Werbung) mit einem Durchmesser von 20mm gekauft. Wie lang der Stab sein sollte hängt davon ab, wie viele Spieße Du bauen möchtest. In unserem Fall haben wir einen 1 m langen Stab gekauft und daraus 6 Griffe in einer Länge von jeweils 16 cm gebaut. Dazu haben wir einfach 6 Teilstücke von dem Stab abgesägt und anschließend die Kanten mit einem Schleifpapier etwas abgerundet.

Fertig gesägte, geschliffene und vorgebohrte Holzgriffe
Fertig gesägte, geschliffene und vorgebohrte Holzgriffe

Um die Griffe an den Stangen zu befestigen mussten wir Löcher in die Griffe bohren. Damit die Stangen hinterher fest in den Griffen sitzen, haben wir den Lochdurchmesser etwas kleiner gewählt als die Stangen dick sind (6 mm Stangen – 5,7 mm Löcher). Wie in dem Bild oben zu sehen ist, wurden erstmal kleine Löcher mit einem Durchmesser von 3 mm vorgebohrt. Anschließend wurden dann ca. 7 – 8 cm tiefe Löcher mit einem Durchmesser von 5,7 mm in die Griffe gebohrt.

Holzgriffe bohren
Holzgriffe bohren
Holzgriffe bohren
Holzgriffe bohren

Montage der Griffe an die Spieße

Der finale Zusammenbau funktioniert am einfachsten in einem Schraubstock. Dazu spannt man einfach den Edelstahlspieß in einen Schraubstock, setzt den Holzgriff mit dem Loch an die nicht angespitzte Seite der Edelstallstange und schlägt den Holzgriff vorsichtig mit einem Hammer auf den Spieß. Am besten hält man dazu einen Lappen hinten an den Holzgriff, damit mit dem Hammer nichts beschädigt wird. Sobald der Griff fest auf Stange montiert ist, ist der Grillspieß fertig und einem leckeren Abend am Lagerfeuer steht nichts mehr im Wege.

Fertig montierte Holzgriffe
Fertig montierte Holzgriffe
Fertige Stockbrot-Spieße
Fertige Stockbrot-Spieße

So schön kann man damit Stockbrot, Mais und Würstchen grillen:

Stockbrot und Mais über dem Feuer
Stockbrot und Mais über dem Feuer
Stockbrot und Würstchen über dem Feuer
Stockbrot und Würstchen über dem Feuer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.