Einen Stehtisch selber bauen: Bauanleitung für einen DIY Stehtisch aus einem Ölfass für den Garten

Teichbau, Koi und Garten

Einen Stehtisch selber bauen: Bauanleitung für einen DIY Stehtisch aus einem Ölfass für den Garten

Lange bevor wir das Haus gekauft haben, in dem wir jetzt wohnen, wollten wir in unserem damaligen Garten unbedingt eine Feuertonne haben. Dafür eignen sich 200 Liter Ölfässer prima und die bekommt man günstig bei Kleinanzeigen oder im Freundeskreis. Wir hatten uns also so ein Ölfass besorgt, es dann aber irgendwie eine Weile nur in der Garage rumstehen gehabt und es ist letztendlich  vor dem Umzug nicht mehr dazu gekommen, dass wir daraus eine Feuertonne gemacht haben. Das Ölfass haben wir mit umgezogen, um den Plan dann später auf dem neuen Grundstück umzusetzen. Auch hier ist es die ersten zwei Jahre nicht zur Umsetzung des Projekts gekommen und zwischenzeitig haben wir uns schon eine große Feuerstelle mit Sitzmöglichkeiten im Garten gebaut (mehr dazu inkl. Bauanleitung findest Du in unseren Beiträgen „Eine Feuerstelle im Garten selber bauen – DIY Feuerstelle (Teil 1)“ und „Eine Feuerstelle im Garten selber bauen – DIY Feuerstelle (Teil 2)“. Somit hatte sich das Projekt Feuertonne dann erledigt, aber das Fass stand immer noch in der Garage rum. Nun hatten wir es so lange und haben es sogar mit umgezogen, also musste daraus etwas Sinnvolles gemacht werden. Nach einigen Inspirations-Recherchen im Internet hatten wir uns dann entschieden einen Stehtisch daraus zu bauen. Im Folgenden zeigen wir Dir, wie man ganz einfach und mit wenigen Mitteln einen tollen Stehtisch für Garten- oder Kellerpartys selber bauen kann.

Vorbereitung bzw. Bearbeitung des Ölfasses

Da das Ölfass nicht unbedingt die Wunschfarbe für unseren Stehtisch hatte, sollte das Fass lackiert werden. Dafür musste die komplette Oberfläche vom Fass angeschliffen werden, damit der Lack später auch auf der Oberfläche hält. Wir haben das Fass mit Schleifpapier mit einer 600er Körnung*(Werbung) einmal komplett nass abgeschliffen.

Das Ölfass wird vor dem Lackieren nass abgeschliffen

Nach dem Schleifen haben wir das Fass mehrfach mit sauberem Wasser abgespült und trocknen gelassen, damit später beim Lackieren keine losen Farbreste vom Schleifen mehr auf der Oberfläche sind.

Als nächstes konnte es dann ans Lackieren gehen. Wir haben uns für einen schwarzen Lack in extra matt entschieden und diesen in mehreren Schichten mit der Rolle auf das Fass aufgetragen.

Das Ölfass wird lackiert

Hierbei ist es wichtig, dass die einzelnen Anstriche jeweils gut durchgetrocknet sind, bevor der nächste Anstrich erfolgt. Ein weiterer Tipp ist, die einzelnen Anstriche immer in unterschiedlichen Richtungen aufzutragen. Wenn der erste Anstrich also z. B. von links nach rechts gerollt wurde, dann sollte der nächste Anstrich von oben nach unten gerollt werden. So wird eine maximale Farbdeckung erreicht. Um aus dem fertig lackierten Fass einen Tisch zu zaubern, musste natürlich noch eine Tischplatte her.

Montieren der Tischplatte auf dem Ölfass und der letzte Feinschliff

Für den Stehtisch brauchten wir nun also noch eine Tischplatte. Es sollte eine runde Holzplatte mit einem Durchmesser von 80cm sein, damit sie genug Überstand über das Ölfass zu den Seiten hin hat. Hier gibt es viele schöne Tischplatten wie z. B. diese*(Werbung) zu kaufen.

Wir haben eine einfache Tischplatte*(Werbung) ausgewählt und diese mit Xyladecor Gardenflairs Graphitgrau*(Werbung) behandelt, da wir dieses Holzöl schon bei einigen Dingen in unserem Garten verwendet haben, und der Stehtisch später somit perfekt zum Rest passt (Bild unten links). Befestigt ist die Platte vorerst nur durch Holzleisten an der Unterseite, mit welchen die Platte oben im Fass gegen seitliches Verrutschen gesichert ist (Bild unten rechts).

Montieren der Tischplatte auf dem Ölfass

Ansonsten liegt die Platte quasi nur auf dem Fass auf. Für diese Art der Befestigung haben wir uns entschieden, weil wir die Platte irgendwann noch mal etwas anders anbringen wollen, und so vorerst keine Schraublöcher etc. in dem Fass entstehen.

Als letzten Feinschliff haben wir noch Jägermeister Aufkleber auf das Ölfass geklebt, damit der Tisch optisch nicht so langweilig erscheint.

Der fertige Ölfass Stehtisch

Nach den letzten dekorativen Arbeiten, wie dem Anbringen der Aufkleber war der Stehtisch dann fertig und bereit für den Einsatz.

Der fertige Stehtisch

Um die Höhe der Tischplatte noch ein wenig zu optimieren, wollen wir den Stehtisch noch einmal geringfügig überarbeiten. Die Tischplatte könnte ruhig noch etwas höher sein, so dass wir auf dem Ölfass Abstandshalter aus Metall befestigen wollen, auf denen die Tischplatte dann verschraubt wird. Sobald wir das erledigt haben, wird es hier in dem Beitrag natürlich ein Update inkl. Fotos dazu geben.

So simpel kann man aus einem alten Ölfass einen schönen Stehtisch in beliebigem Design bauen. Falls Du nun auch Lust auf so einen Tisch hast, wünschen wir viel Spaß und Erfolg beim Nachbau.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.