Smarte Stromüberwachung am Koiteich mit dem Shelly 3EM

Teichbau, Koi und Garten

Smarte Stromüberwachung am Koiteich mit dem Shelly 3EM

Shelly 3EM

Du möchtest deinen Gartenteich oder deinen Koiteich gerne stromtechnisch überwachen und jederzeit sehen können, wieviel Strom dein Hobby verbraucht? Hierfür gibt es tatsächlich eine sehr schöne Lösung. In dem Beitrag „Stromversorgung für den Koiteich“ haben wir die Stromversorgung unseres Koiteichs vorgestellt. In diesem Beitrag zeigen wir Dir, wie wir unseren Koiteich stromtechnisch mit einem Shelly 3EM überwachen und zeigen Dir auch die Möglichkeiten der Auswertung und Visualisierung der Stromverbrauchsdaten im Browser und in der Shelly Cloud App.

Allgemeines und Montage des Shelly 3EM

Da wir gerne den Stromverbrauch der gesamten Teichtechnik überwachen möchten, haben wir uns einen Shelly 3EM*(Werbung) (ein smartes WiFi Ernergiemessgerät) gekauft. Mit dem Shelly 3EM kann man den Stromverbrauch an 3 verschiedenen Phasen messen. Außerdem kann der Shelly 3EM sowohl Energieverbrauch, als auch Energieproduktion (also ein- und ausgehenden Strom) messen, was z. B. bei einem Einbau einer Photovoltaik-Anlage interessant ist.

Den Einbau sollte natürlich ein Fachmann übernehmen, da das Arbeiten an elektrischen Anlagen lebensgefährlich ist.

Hinweis!

Arbeiten an der Elektrischen Haus-Installation sollten nur von ausgebildeten Fachleuten vorgenommen werden! Wer selbst Hand anlegt riskiert nicht nur seine Gesundheit durch eventuelle lebensgefährliche Stromschläge, sondern auch seinen Versicherungsschutz im Falle von Schäden am Gebäude durch Feuer durch unsachgemäße Installationen! Deswegen: Wenn Du nicht zu 100% weißt was du da machst, Finger weg!

Der Shelly kann einfach auf einer Hutschiene angebracht werden, so wie Sicherungsautomaten in der Unterverteilung z. B. auch. Die Strommessung erfolgt über 3 mitgelieferte Wandler, die in korrekter Ausrichtung angeschlossen werden müssen (sonst kommt es zu unplausiblen Messwerten). Genaues zur Montage findest Du in er offiziellen Anleitung:

https://shelly.cloud/documents/user_guide/shelly_3em_multi_language.pdf

Nachdem der Shelly 3EM vollständig angeschlossen wurde, kann es mit der smarten Strommessung vom Smartphone aus losgehen. Da die Strommessung an 3 Phasen erfolgt, kann man sich das beliebig aufteilen und den Strom von z. B. den Pumpen, sonstiger Teichtechnik und Beleuchtung getrennt messen lassen. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Man muss sich halt vorher gut überlegen was man wissen bzw. überwachen möchte und was sinnvoll ist. Natürlich ist das Ganze auch davon abhängig wie die Steckdosen (Phasen) für die jeweiligen Geräte am Teich verteilt sind, aber hier wird schon jeder seine individuelle Lösung finden.

Hier ein Bild vom eingebauten Shelly 3EM in unserer Teich-Unterverteilung:

Der Shelly 3EM im Sicherungskasten
Der Shelly 3EM in der Unterverteilung

Inbetriebnahme des Shelly 3EM und Einbindung in die Shelly App

Für die Inbetriebnahme des Shellys muss dieser nun mit Strom versorgt werden. Wenn alles richtig angeschlossen ist und der Strom eingeschaltet, sollte der Shelly also betriebsbereit sein.

Um auf die Werte zugreifen zu können, installierst Du auf deinem Smartphone die Shelly Cloud App. Eine grundsätzliche Anleitung dazu gibt es hier:

https://shelly.cloud/documents/user_guide/shelly_3em.pdf

Der Shelly spannt, nachdem er mit Strom versorgt wird, einen eigenen WLAN Access Point auf, mit welchem Du Dein Smartphone verbinden musst. Wenn Du mit dem Shelly-Netzwerk verbunden bist, kann der Shelly in der Shelly Cloud App gefunden werden. Dazu gehst Du oben rechts auf die drei Balken und wählst „Gerät hinzufügen“ aus. Anschließend wählst Du das Netzwerk aus, in welches Du den Shelly integrieren möchtest (also Dein Heimnetzwerk). In dem darauf folgenden Schritt wird nun nach dem Shelly gesucht. Wenn Dein Shelly gefunden wurde, wählst Du diesen zum Verbinden aus, woraufhin er in die Shelly Cloud App integriert wird. Wenn alles korrekt angeschlossen wurde, sollte der Shelly ab jetzt die Stromverbrauchsdaten kontinuierlich aufzeichnen und Du kannst sie jederzeit in der App überwachen.

Bei uns sieht das Ganze in der App folgendermaßen aus:

Anzeige Stromüberwachung in der Shelly App
Anzeige Stromüberwachung in der Shelly App.

Im linken Bildschirm ist der Startbildschirm unserer Shelly App zu sehen, auf welchem einem die jeweils angelegten „Räume“ angezeigt werden. Bei uns befindet sich dort nur der Teich. Nach dem Auswählen des Raums kommt ein Bildschirm mit einer Übersicht über alle dem Raum zugewiesenen Geräte. Bei uns ein Shelly Temperatursensor (mehr dazu unter unserem Beitrag zur Temperaturüberwachung „Smarte Temperaturüberwachung am Koiteich mit Shelly“) und der hier beschriebene Shelly 3EM Stromzähler. In diesem Fall wählen wir den Stromzähler aus und kommen dann auf die Seite mit den Messdaten (rechte zwei Bilder). Hier kann man sich die Stromverbrauchsdaten über verschiedene Zeiträume (Tag, Woche, Monat, Jahr) anzeigen lassen.

Wer auch gerne mal vom PC aus auf Daten zugreift, der kann in seinem Browser einfach die Adresse: https://home.shelly.cloud/ aufrufen und kommt auf die selbe Benutzeroberfläche wie in der Shelly App auf dem Smartphone.

Fazit

Also wir können den Shelly 3EM*(Werbung) für den Einsatz am Koiteich nur empfehlen. Es ist eine relativ einfache Möglichkeit seinen Teich stromtechnisch zu überwachen. Man kann bis zu drei verschiedene Stromphasen überwachen und die Verbrauchsdaten aufzuzeichnen.

In Verbindung mit unserer Temperaturüberwachung werden wir alle Daten (auch von unterschiedlichen Systemen) mit Hilfe von Iobroker vereinen, so dass sämtliche Stromverbrauchsdaten, sowie die Temperaturen aus Mobile Alerts und Shelly in einer Übersicht dargestellt werden. Dazu wird es demnächst einen eigenen Beitrag geben, in dem wir Dir zeigen wie man die Messdaten von vielen verschiedenen Systemen zusammenfließen lassen kann.

Wir hoffen, dass wir Dir hier eine weitere hilfreiche Möglichkeit für die smarte Teichüberwachung zeigen konnten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.