Der smarte Koiteich

Teichbau, Koi und Garten

Der smarte Koiteich

Teich Dashboard

In vielen der letzten Beiträge haben wir verschiedene Möglichkeiten der smarten Überwachung unseres Koiteichs gezeigt. In diesem Artikel wollen wir Dir nochmal die bisher an unserem Koiteich eingesetzte smarte Technik übersichtlich zusammenfassen. Außerdem geben wir Dir hier einen kleinen Ausblick in die Möglichkeit, diese ganzen verschiedenen Systeme von verschiedenen Herstellern gemeinsam und übersichtlich in einem Teichüberwachungs-Dashboard darzustellen. So hat man immer alle Informationen über den Zustand des Teichs auf einen Blick parat.

Wozu Smarthome am Koiteich?

Jeder Koiteichbesitzer weiß, dass es wichtig ist, seinen Teich und seine Koi immer im Blick zu behalten und täglich zu kontrollieren. Die Kontrolle umfasst dabei eine Sichtkontrolle des Teichs selber, des Wasserstands (verliert der Teich Wasser?), eine Bestandsprüfung der Fische (sind noch alle da und munter?) und natürlich auch eine Begutachtung der Fische. Diese erfolgt optisch auf Verletzungen und Wunden und verhaltenstechnisch auf normales Fress- und Schwimmverhalten. Dies ist zwingend notwendig um zu sehen, ob es allen Fischen gut geht und sie gesund sind. Darüber hinaus spielt die Überprüfung der Wassertemperatur auch eine wichtige Rolle. So ist die Futtermenge (besonders im Sommer und im Winter) an den Stoffwechsel der Koi und somit an die Temperaturen anzupassen.

Viele dieser Dinge kann man einfach mit smarter Technik im Blick behalten. So muss man beim Einsatz von smarten Temperatursensoren z. B. nicht täglich ein Thermometer in den Teich tauchen und ablesen, sondern kann sich die Temperaturen jederzeit in einer App anschauen und sich hier sogar Temperaturverläufe der letzten Tage, Wochen und Monate ansehen. Mit Hilfe von Überwachungskameras kann man sich immer, auch von unterwegs, ein Bild davon machen ob am Teich noch alles okay ist und sich ggf. sogar Bewegungsmeldungen zusenden lassen, falls Tiere oder Menschen sich dem Teich nähern. Mit einer fest installierten Unterwasserkamera kann man seine Fische unter Wasser beobachten und das sogar im Winter unter dem Eis. Ein besonderer Vorteil einer Unterwasserkamera ist auch die detaillierte Nahansicht vorbeischwimmender Fische von der Seite oder unten, so dass man kleinste Verletzungen, welche man am Teich von außen vielleicht nur sehr schwer sehen würde, schnell erkennt.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere praktische Einsatzmöglichkeiten für smarte Technik am Koiteich. Dies geht von smarter Stromüberwachung bis hin zu automatischen Steuerungsmöglichkeiten. Hier sind z. B. temperaturabhängig gesteuerte Teichheizungen, wasserstandsabhängige Pumpensteuerungen und zeit- und/oder bewegungsabhängige Lichtsteuerungen möglich. Sogar Alarmanlagen sind denkbar. Ein weiterer wichtiger Aspekt für den Einsatz smarter Geräte am Teich ist auch die Möglichkeit, sich bei bestimmten Ereignissen direkt eine Meldung auf das Smartphone schicken zu lassen. Zum Beispiel plötzlich sinkender Stromverbrauch (evtl. Ausfall eines Geräts/einer Pumpe), Über- und Unterschreitungen von bestimmten festgelegten Temperaturen oder Wasserstandsunterschreitungen (verliert der Teich evtl. Wasser und es besteht dringender Handlungsbedarf?) und noch vieles mehr.

Das alles ersetzt natürlich nicht den persönlichen Besuch am Teich und das soll es auch gar nicht. Allerdings können dadurch technische Defekte oder Wasserverluste sofort beim Auftreten gemeldet und bemerkt werden und nicht erst beim Teichbesuch nach Feierabend, wo evtl. schon alles zu spät ist.

Bei uns verwendete smarte Technik am Koiteich

Bisher überwachen wir den gesamten Stromverbrauch des Teichs, Temperaturen aus verschiedenen Wassertiefen und die Außentemperatur und steuern diverse Beleuchtung. Darüber hinaus ist unser Teich sowohl von innen (unter wasser) als auch von außen Kameraüberwacht. Dazu hier die einzelnen Blogbeiträge, in denen wir die jeweilige eingesetzte smarte Technik, sowie den Nutzen und die Anwendung an unserem Koiteich ausführlich beschreiben.

Teich-Dashboard für den schnellen und kompletten Überblick

Die ganzen Möglichkeiten der Überwachung an sich sind schon sehr nützlich und erleichtern einem Koiteichbesitzer das Leben. Noch besser ist es natürlich, wenn man gleich alle Parameter auf einen Blick einsehen und/oder ggf. sogar bedienen kann. Auch bei Einsatz vieler verschiedener Systeme von unterschiedlichen Anbietern stellt das kein Problem dar, denn es gibt Möglichkeiten diese alle in einer Bedieneroberfläche zu vereinen. Wir haben den Teich in unsere gesamte Smarthome Visualisierung integriert. Hier ist ein Screenshot unserer selbstgebastelten Bedieneroberfläche zu sehen:

Bedieneroberfläche unserer Smarthome Visualisierung mit Iobroker

Über den Koi-Button unten rechts gelangt man zu unserem Teich-Dashboard. Hier ein Screenshot von dem ebenfalls selbst gestalteten Teich-Dashboard:

Teich Dashboard (Kameras in der Nachtansicht)

Hier können wir direkt alle gemessenen Temperaturen sehen (Zeitraum ist wählbar), den Stromverbrauch, die Lampensteuerung und natürlich die Live-Ansichten beider Kameras (links Unterwasserkamera, rechts Überwachungskamera). Dabei ist anzumerken, dass es sich bei dem Bild oben um Kameraansichten im Nachtsichtmodus handelt. Deshalb hier nochmal eine Tagesansicht:

Teich Dashboard (Kameras bei Tageslicht)

Hier können wir alles in einer zusammengefassten Ansicht sehen, ohne uns durch verschiedene Apps der jeweiligen Geräte zu klicken. Auch die Bedienung von steuerbaren Geräten ist hier möglich. Außerdem soll hier erwähnt sein, dass man sich das jeweilige Dashboard komplett selbst nach eigenen Bedürfnissen und Wünschen gestalten kann.

Vielleicht haben wir Dich ja hier ein bisschen auf den Geschmack gebracht und Du interessierst Dich nun genauso für eine smarte Teichüberwachung wie wir. Wie und mit welcher Hard- und Software man ein derartiges Dashboard realisieren kann, werden wir in weiteren Beiträgen ausführlich zeigen und mit Anleitungen zum Nachmachen erklären.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.